adac

Wangentreppe 8.0
Transparente Sicherheit im öffentlichen Bereich. „Transparent, trittsicher und schlicht“ sollte sie sein, die neue Treppe im ADAC-Gebäude in München. Die knappen Vorgaben der Verantwortlichen beim Umbau dieses Objektes konkretisierten die Spitzbart-Treppenbauer mit einer freistehenden Stahlwangentreppe, bestehend aus einem rahmenlosen Glasgeländer, Edelstahlhandlauf und satinierten Glastrittstufen. Die zweiläufige Treppe mit je einem Zwischen- und Austrittspodest wurde statisch perfekt dimensioniert. Robuster Lack ist die Beschichtung der Stahlteile, die für eine matte und edle Glimmer-Optik sorgt. Die auffälligen Glasstufen wurden in 25 Steigungen auf einer Breite von 1,20 m mit Siebdruck veredelt – und damit gleichzeitig trittsicher gemacht. Unsichtbar hat Spitzbart die eleganten, bodenseitig geklemmten Ganzglasgeländer aus 20mm starkem Sicherheitsglas  mit dem geschliffenen Edelstahlhandlauf verbunden. Die Befestigung des rahmenlosen Glasgeländers erfolgte nach den Technischen Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV). Die ADAC-Objekttreppe: Eine weitere gelungene Synthese zwischen Funktionalität und Design aus der spitzbart-Werkstatt.

Anfrage stellen

ihre anfrage zu adac

bitte füllen sie die untenstehenden felder aus, damit wir ihre anfrage bearbeiten können. ihre kontaktdaten werden ausschließlich zur bearbeitung ihrer anfrage gespeichert und in keinem fall weitergegeben.

adac - wangentreppe 8.0
adac - wangentreppe 8.0

Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um diese Website optimal betrachten zu können.