zigzag-treppe 10.0

Begehbare Raumskulptur in Stahl pur.

Als begehbare Raumskulptur konzipiert, verbindet die kombinierte Treppen-Regal-Konstruktion drei Ebenen des Gebäudes. Das Regal als Raumteiler mit seiner markanten vertikalen und horizontalen Struktur, erzeugt mit einer Gesamthöhe von ca. sieben Metern ein starkes grafisches Element im Raum. Die rohen, unbehandelten zwölf Millimeter starken Flachstahlstufen der Treppe gehen nahtlos in die Regalkonstruktion über und übernehmen dort die Funktion der Fachböden. Das multifunktionale Möbel ist von beiden Seiten nutzbar. Die Gestaltung pur, klar, konsequent. Selbst die Buchstützen sind aus gelasertem Flachstahl. Die Schweißverfärbungen, glänzenden Flexspuren, Verfärbungen im Stahl, Flecken, Rost und Beschriftung sind Ausdruck der unbehandelten Stahltreppe und als Gestaltungselement ausdrücklich gewünscht. Architekt Gerhard P. Wirth.

Anfrage stellen

ihre anfrage zu zigzag-treppe 10.0

bitte füllen sie die untenstehenden felder aus, damit wir ihre anfrage bearbeiten können. ihre kontaktdaten werden ausschließlich zur bearbeitung ihrer anfrage gespeichert und in keinem fall weitergegeben.

zigzag-treppe 10.0
zigzag-treppe 10.0

mögliche materialien:

Treppe zigzag als wichtigstes Möbel im Haus.

In diesem Haus im Grünen ist das Treppenhaus der wichtigste Raum und somit die Treppe zigzag das wichtigste Möbel im Haus. Zigzag als industrielles Produkt ist aus Rohstahl gefertigt und wird dadurch zum Hinkucker. Wärme bringen die Holzstufen und die fast weich wirkende Betonwand. Ein Blickfang im Innernen, mit tollem Blick nach draußen.

Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um diese Website optimal betrachten zu können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok