suche suche nach:
kontakt
schließen
kontakt
unser magazin
contact-img
unser magazin

out now! auftritt 3.1. die schönsten Treppen und Storys finden Sie im aktuellen spitzbart Treppenmagazin!

jetzt bestellen
menü
markenstory

geht sich großartig

Modern, hochwertig und so richtig zum wohl fühlen: Das war der Anspruch der Tucherische Stiftung für die Umsetzung von TucherFit. Einem Premium Fitness-Center in Nürnberg. Neben Fitness und Wellness steht der Fokus auf rund 1700 qm vor allem auf Wellbeing. Genau dafür sorgt die klare Interior Ästhetik der querwärts Architekten. Und die dazu passende geradläufige Treppe von spitzbart-treppen®.

  • tucher fit
  • 2 minuten lesezeit
  • 06. Oktober 2021

Fokussiert auf das gute Gefühl.
Alles hell, alles freundlich, überall viel Licht. Kein Schnick-Schnack, der davon ablenken könnte, sich für die Zeit des Aufenthalts einfach nur großartig zu fühlen. Selbst wenn man nur von einem Raum in den anderen geht. Keine Frage: Das dieses Studio anders ist, als viele Fitness-Studios, merkt man schon, wenn man sich die Philosophie des Hauses etwas näher ansieht. Darin bekennt sich das Team zu der Wirkmacht von Räumen. Und der Magie menschlicher Begegnungen. Genau dieser Spirit zieht sich in Bestform durch die 1500 qm Trainingsfläche, den rund 200 qm großen Sauna-Bereich und das großzügige Foyer mit Sitzlounge und Bar.

Mit einem Händchen für CI-Design.
Von hier aus führt eine Stahltreppe locker und leicht hinauf zum Trainingsareal. Zumindest, was die Optik im freundlichen TucherFit-Look & Feel betrifft. Denn was Lackierung und Holz verbergen, sind satte 2,5 Tonnen Stahl. Nur die Tragkraft und Stabilität des Heavy Metals machen die Leichtigkeit der Treppe erst möglich. Und das Händchen der Spitzbarts für Corporate Identity Designs – und eine clevere Logistik. Denn um das tonnenschwere Konstrukt montieren zu können, musste erst ein Kran gefunden werden, der ins Gebäude passt. Genau um derartige Herausforderungen zu meistern, haben die querwärts Architekten die Spitzbarts mit ins Team geholt. Zum einen, weil sie sich auf Stahltreppen spezialisiert haben. Zum anderen, weil es einfach kein Vorbei an den Treppenbauern aus Oberasbach gebe, wenn es um ebenso ganzheitliche wie nachhaltige Lösungen geht.

Nachhaltig von Anfang an.
Um nicht nur mit nachhaltigen Materialien zu arbeiten, sondern diese auch mit bewusstem Blick in die Zukunft zu verarbeiten, werden alle Spitzbart-Treppen in der eigenen Manufaktur in Oberasbach vorgefertigt. Und anschließend vor Ort in einem Stück montiert. So entfallen viele unnötige Fahrten der Handwerker. Zudem kann die eingesetzte Energie für die Fertigung mit eigenen Maschinen besser kontrolliert und optimiert werden. So erfüllt die Treppe aus 100% recyclingfähigem Stahl aus Deutschland nicht nur optisch den Fühl-dich-großartig-Anspruch von TucherFit. Sondern auch ganz pragmatisch wurde hier eine Treppe gebaut, die das gute Gefühl immer mit sich trägt.

unser magazin

out now! auftritt 3.1. die schönsten Treppen und Storys finden Sie im aktuellen spitzbart Treppenmagazin!



unser carepaket

Hier können Sie unser Carepaket inkl. Pflegeanleitung für Euro 35,70 bestellen!



vielen dank. ihre anfrage ist eingegangen.
wir werden diese umgehend bearbeiten.