Faltwerktreppe 43.0

So heavy. So metal. So art.

Das Gewicht von 2,25 Tonnen sieht man der Treppe nicht an. So leicht schmiegt sie sich winklig Wange an Wand. Eben diese ästhetische Leichtigkeit war zugleich Herausforderung. Zum Einen: Die Masse an Stahl. Zum Anderen: die Geometrie der freischwebenden Treppe. Alle Winkel zeigen nach außen. Einfach atemberaubend und im mondänen Kontrast zu Schmuck und Kunst. Dabei unterstreicht die Ästhetik nur ihre wahre Stärke. Und die ist nicht von Ungefähr ein Schwergewicht, sondern aus purem Stahl. Unbehandelt. Markant. Mit bewusst gesetzten Lebenslinien. Zeichen einer Geschichte. Mitten in Nürnberg. Und so schmiegt sich die Treppe nicht nur wie ein weiteres Exponat in die Galerie Voigt. Sie passt auch perfekt zu dem Zeitgeist der ausgewählten Werke und dem, was man heute so als State of the Art interpretiert. In diesem historischen Rahmen bewegt sich die Leporella wie eine selbstsichere Diva.
Mehr über den Umbau der Galerie Voigt lesen sie hier auf unserem Blog.

Innenarchitektin: Dipl. Ing. FH Katja Reiter, Nürnberg
Fotograf: Thomas Esch, Nürnberg

Anfrage stellen

ihre anfrage zu Faltwerktreppe 43.0

bitte füllen sie die untenstehenden felder aus, damit wir ihre anfrage bearbeiten können. ihre kontaktdaten werden ausschließlich zur bearbeitung ihrer anfrage gespeichert und in keinem fall weitergegeben.

Faltwerktreppe 43.0
Faltwerktreppe 43.0

Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um diese Website optimal betrachten zu können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok